Das Aufgehen der Milchstraße

14. Juli 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Das Aufgehen der Milchstraße


Beobachtungen der Milchstraße mit der Rückkehr des Abensterns und Sternschnuppenauftakt: Anleitung, sowie Tipps, Infos zur Beobachtung der Sommer-Sternschnuppen.

Gleichzeitig wird gezeigt wo die Nova T CrB wieder aufleuchten wird, und, falls sie endlich explodiert ist, wird sie auch gezeigt.

Beginn: 19:45

Treffpunkt: Erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46

Route: Sternenweg bis Station Milchstraße mit Exkursionen zur Leebergwiese

Wetteraussichten: Hier ab 2. August.

Vorläufiger Ablauf

20:06: Sonnenuntergang Leebergwiese

Erscheinen der Gestirne

Zeit Typ Name Az h | I Größe
ME(S)Z [°] [°] |[nW/m²][mag_V]
————————————————
20:21 o Venus 279° 6° | 127.5 -3.9 nahe heliakisch 30 min sichtbar
20:29 * Arcturus 240° 48° | 19.3 -0.1
20:29 * Wega 106° 68° | 19.1 0.0
20:37 * Altair 122° 36° | 8.5 0.8
20:40 * Deneb 73° 53° | 6.0 1.2
20:44 * Spica 235° 13° | 3.8 1.0
20:44 * Antares 188° 15° | 3.9 1.1

20:46 * Polaris 0° 48° | 3.0 2.0
20:48 * Mizar 302° 55° | 2.5 2.2
20:53 * Kapella 359° 4° | 1.6 0.1 nahe heliakisch 55 min sichtbar

22:01: Milchstraße erkennbar

22:05-22:09: Monduntergang

Aus dem Nachtlichtkalender für Großmugl

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt in Großmugl kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Informationen und Tipps:

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

 

Eine Sommernacht der Sterne mit Erde in Sonnenferne – 5. Juli 2024

23. Juni 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Eine Sommernacht der Sterne mit Erde in Sonnenferne – 5. Juli 2024


Die Himmelswunder einer Sommernacht

Fr., 5. Juli 20h30: Eine Sommernacht der Sterne mit Erde in Sonnenferne

Treffpunkt: Erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46

Route: Sternenweg bis Leebergwiese

Wetteraussichten: Stand: 5. Juli 11h: Nur einige dünne Schleierwolken sind zu erwarten.

Kein Problem für die Sterne und auch die Milchstraße wird durchscheinen und so einen ersten Blick darauf in diesem Sommer voraussichtlich möglich machen.

Gestern waren bizarre Schleierwolken mit dem Sonnenuntergang ein großartiges Himmelsschauspiel.

Schwacher Südwind, und mit Sonnenuntergang wird es rasch windstill. Temperaturen bei 24°.

Treffpunkt: Erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46
Route: Sternenweg (aktuelle Version 2) bis Leebergwiese

Gleichzeitig wird gezeigt wo die Nova T CrB wieder aufleuchten wird, und, falls sie endlich explodiert ist, wird sie auch gezeigt.

Dazu ein erster Blick in Richtung und auf den erwarteten „Herbstkometen“, der aber noch ein Lichtpunkt bleiben wird.

Auftauchen und Verschwinden der Gestirne:

Zeit Typ Name Azimut h         | I               Größe
MESZ                   [°] NOSW [°] | [nW/m²] [mag_V]

20:58 Sonnenuntergang
21:10 * Arcturus 209° 58°     | 20.1 -0.1
21:10 * Vega         87° 54°     | 18.4 0.0
21:21 * Altair     103°  23°     | 7.0 0.8
21:24 * Spica    215°  24°     | 5.8 1.0
21:24 * Deneb     63°  40°     | 5.6 1.2


21:28 * Antares 168° 14°    | 3.7 1.1
21:36 * Kapella 344° 7°      | 3.6 0.1
21:37 * Regulus 274° 13°  | 2.5 1.4


23:01 Milchstraße erkennbar

Aus dem Nachtlichtkalender für Großmugl

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt in Großmugl kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Informationen und Tipps:

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

 

Zweite Nacht der fliegenden Sterne – 22. Juni 2024

16. Juni 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Zweite Nacht der fliegenden Sterne – 22. Juni 2024


Glühwürmchen, Milchstraße und Vollmond

Sa., 22. Juni 20h45: „Zweite Nacht der fliegenden Sterne“   [Sonnenuntergang vor Ort etwa 21h]

Aktuelle Wetteraussichten (22. Juni, 13h): Sehr gute Bedingungnen sind zu erwarten, auch 8h vor dem Termin: Praktisch wolkenloses Wetter in den Stunden nach Sonnenuntergang, mit auf 2m/s abflauendem schwachem Wind. Temperaturen von 24 bis 23°.  Perfekte „Flugbedingungen“.

Treffpunkt: erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46
Route: Sternenweg (aktuelle Version 2) bis Glühwürmchenwiese (bei Station 3 des Sternenweges)

Ideale Lichtbedingungen für den Flug sind zu erwarten. Kurz nach Sommerbeginn ist trotz des Vollmondes (er geht spät auf, da der genau Vollmondmondtermin schon um 2h früh war, und bleibt niedrig) ab 23h auch ein Fenster zum Blick auf die Milchstraße zu erwarten da der Sommervollmond erst zum Ende der Dämmerung aufgeht wenn die Sonne schon zwei Stunden verschwunden ist.

Es ist die Hoch-Zeit der „grauen Nächte“ im nördlichsten Österreich. Wir verfolgen die Dämmerungen die in dieser Nacht eine Lichtmischung von Sonnen- und Mondlicht bis nach 24h gesetzlicher Zeit (MESZ) bieten, und erklären wie dieses Phänomen beobachtet werden kann und wie es, vom ebenfalls im Norden auftretenden, Polarlicht zu unterscheiden ist.

Der Großmugler Himmel ist auch der perfekt Ort für Nordlicht-Tipps.

Gleichzeitig wird gezeigt wo die Nova T CrB wieder aufleuchten wird, und, falls sie endlich explodiert ist, wird sie auch gezeigt.

Dazu ein erster Blick in Richtung und auf den erwarteten „Herbstkometen“, der aber noch ein Lichtpunkt bleiben wird.

Dieser zweite Termin des Jahres 2024 findet zwei Tage vor dem „Johannistag“ statt.

Auftauchen der Sterne:

Zeit       Name   Azimut  Höhe | Licht         Größenklasse
ME(S)Z                  [°] [°]             | [nW/m²]   [mag_V]
————————————————
21:13 * Arcturus 185° 60° | 20.2 -0.1
21:14 * Vega 78° 45° | 17.7 0.0
21:27 * Spica 201° 28° | 6.2 1.0
21:28 * Altair 94° 15° | 5.2 0.8
21:29 * Deneb 56° 32° | 5.2 1.2
21:32 * Regulus 262° 23° | 3.9 1.4 nahe heliakisch 59 min sichtbar

Das Frühlingsdreieck ist vollständig

21:33 * Polaris 360° 48° | 3.0 2.0

21:34 * Antares 157° 12° | 3.1 1.1 nahe heliakisch 56 min sichtbar

21:35 * Kapella 335° 10° | 6.3 0.1 nahe heliakisch 55 min sichtbar

21:36 * Mizar 304° 75° | 2.6 2.2
21:50 * Pollux 303° 9° | 2.1 1.2 nahe heliakisch 41 min sichtbar
21:53 * Castor 307° 10° | 1.6 1.6 nahe heliakisch 37 min sichtbar

21:29 * Kapella 328° 14° | 8.8 0.1
21:31 * Altair 87° 9° | 3.0 0.8

Das Sommerdreieck ist vollständig

22:57 bis 23:01 Mondaufgang – SO hinter den Windpark-Lichtern

23:06 bis ca 0h Milchstrasse erkennbar Nachtlicht unter 0.0058 lx

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt in Großmugl kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Glühwürmchen über dem Sternenweg in Großmugl, 2015
All rights reserved by the author.
Autor Günther Wuchterl

In dunklen warmen Sommernächten fliegen die Glühwürmchen, dort wo es noch dunkel ist. Wir spazieren auf die Großmugler Glühwürmchenwiese und tauchen mit dem Sonnenuntergang in die Sommernacht.

Glühwürmchen-Seite der Wiener Umweltberatung mit Aufruf zur Meldung von Sichtungen

Informationen und Tipps:

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

 

Die Nacht der fliegenden Sterne – 15. Juni 2024

6. Juni 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Die Nacht der fliegenden Sterne – 15. Juni 2024


Glühwürmchen und Milchstrasse

Sa., 15. Juni 20h45: „Die Nacht der fliegenden Sterne“   [Sonnenuntergang vor Ort etwa 21h]

Aktuelle Wetteraussichten (15. Juni, 13h40):  Bedeckt mit der Möglichkeit  von Regen ab Beginn und ergibigem Regen ab 22h. Ob die Glühwürmchen fliegen ist offen weil für die Wetterlage zu wenig Erfahrungen vorliegen. Ein Blick auf die Milchstraße ist nicht zu erwarten – nächste abendliche Chance nach dem Vollmond.

Treffpunkt: erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46
Route: Sternenweg (aktuelle Version 2) bis Glühwürmchenwiese (bei Station 3 des Sternenweges)

Der Halbmond steht am Himmel.

Das Mondlicht „verlängert“ die Lichtbedingungen für den Flug in einer der ohnehin längsten Dämmerungen des Jahres. Werden die Glühwürmchen länger fliegen?

Gleichzeitig beginnt die Zeit der „grauen Nächte“ im nördlichsten Österreich. Wir verfolgen die Dämmerungen die in dieser Nacht eine Lichtmischung von Sonnen- und Mondlicht bis nach 24h gesetzlicher Zeit (MESZ) bieten, und erklären wie dieses Phänomen beobachtet werden kann und wie es, vom ebenfalls im Norden auftretenden, Polarlicht zu unterscheiden ist.

Der Großmugler Himmel ist auch der perfekt Ort für Nordlicht-Tipps.


Gleichzeitig wird gezeigt wo die Nova T CrB wieder aufleuchten wird, und, falls sie endlich explodiert ist, wird sie auch gezeigt.


Dazu ein erster Blick in Richtung und auf den erwarteten „Herbstkometen“, der aber noch ein Lichtpunkt bleiben wird.

Diesmal findet der erste Termin deutlich vor dem „Johannistag“ statt um dem Vollmond auszuweichen und dem Klimatrend zu früheren Erwärmung zu folgen. Die Spannung bleibt ob dem auch die Glühwürmchen folgen, die auch Johanniskäfer genannt werden. 

Auftauchen der Sterne:

21:10 * Arcturus 165° 60° | 20.2 -0.1
21:12 * Wega 72° 39° | 16.9 0.0
21:23 * Spica 189° 30° | 6.4 1.0
21:26 * Deneb 51° 27° | 4.8 1.2
21:26 * Regulus 253° 30° | 4.5 1.4

Das Frühlingsdreieck ist vollständig

21:29 * Kapella 328° 14° | 8.8 0.1
21:31 * Altair 87° 9° | 3.0 0.8

Das Sommerdreieck ist vollständig

21:35 * Antares 149° 9° | 2.2 1.1
21:36 * Pollux 294° 17° | 3.9 1.2
21:41 * Castor 299° 17° | 2.7 1.6

00:36 bis 03:36 Milchstraße erkennbar

01:28 Monduntergang

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt in Großmugl kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Glühwürmchen über dem Sternenweg in Großmugl, 2015
All rights reserved by the author.
Autor Günther Wuchterl

In dunklen warmen Sommernächten fliegen die Glühwürmchen, dort wo es noch dunkel ist. Wir spazieren auf die Großmugler Glühwürmchenwiese und tauchen mit dem Sonnenuntergang in die Sommernacht.

Der zunehmende Halbmond steht hoch am Himmel. Mit dem Auftauchen seiner Schatten sollte der Flug der Leuchtkäfer beginnen.

Nach Mitternacht, je nach Wetter zwischen 0h20 und 1h20, tritt mit dem Verschwinden des Mondes die Großmugler Milchstraße hervor.

Glühwürmchen-Seite der Wiener Umweltberatung mit Aufruf zur Meldung von Sichtungen

Informationen und Tipps:

Anreise mit dem Sammeltaxi: ISTmobil ist ein regionales Sammeltaxi, mit dem Sie bequem und günstig vom Bahnhof Stockerau nach Großmugl kommen und auch wieder zurück. Einfach 0123 500 44 11 anrufen und Ihr Taxi steht bereit. Näheres unter http://istmobil.at/

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

 

Sa., 4. Mai 2024, 19h30: Das Verschwinden von Sirius und Aldebaran – Kalendersterne in Aktion

29. April 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Sa., 4. Mai 2024, 19h30: Das Verschwinden von Sirius und Aldebaran – Kalendersterne in Aktion


Sirius, der hellste Stern des Himmels und der rote Riese Aldebaran sind nur noch kurz nach Sonnenuntergang in der Dämmerung zu sehen. Ihr Verschwinden vom Abendhimmel markiert einen Moment im Umlauf der Erde um die Sonne und damit die Jahreszeiten. Eine der ältesten Methoden den Kalender an die Jahreszeiten zu koppeln kann hier mit dem brillanten Sirius beobachtet werden. Wenn Sirius dann im Spätsommer am Morgenhimmel wieder auftauchte begann in der Antike die heiße Zeit, die „Hundstage“. Heute ist das Mitten im August. Mit dem Großmugler Himmel wird gezeigt warum.

Eine Sternwanderung von Großmugl zum Leeberg

Sa., 4. Mai 19h30: Das Verschwinden von   [Sonnenuntergang vor Ort etwa 20:11-20:14]

19h30: Aufbruch von der Station 1 des Sternenweges

20h10: Sonnenuntergang auf der Leebergwiese, am sog. „Königinnengrab“

20:19: Sirius taucht auf;

20:24: Arcturus, der erste Stern des Frühlingsdreiecks taucht auf;

20:26: Kapella im Fuhrmann

20:27: Prokyon – hellster Stern des kleine Hundes

20:32: Pollux in den Zwillingen

20:33: Wega – erster Stern des Sommerdreiecks

20:40: Planet Jupiter wird bei guten Bedingungen noch einmal kurz sichtbar

20:45: Aldebaran

20:48: Deneb der „Superstern“ wird sichtbar

21:54: Milchstrasse wird erkennbar

 

Zum Wetter siehe auch: Kuffner-Sternwarte.at

Wetteraussichten (Stand 4. 5., 10:20h): Gute Bedingungen, mit Sonnenuntergang ziehen die Schleierwolken ab und es wird wolkenlos; trocken, 20°C, später 17°,  praktisch windstill, ein Lüfterl aus wechselnden Richtungen  (GW)

Treffpunkt: erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46
Route: Sternenweg (aktuelle Version 2)

Informationen und Tipps:

Anreise mit dem Sammeltaxi: ISTmobil ist ein regionales Sammeltaxi, mit dem Sie bequem und günstig vom Bahnhof Stockerau nach Großmugl kommen und auch wieder zurück. Einfach 0123 500 44 11 anrufen und Ihr Taxi steht bereit. Näheres unter http://istmobil.at/

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

Sa., 27. April: Abschied von Wintersechseck und Wintermilchstraße

23. April 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Sa., 27. April: Abschied von Wintersechseck und Wintermilchstraße


Die letzte Gelegenheit noch einmal alle hellen Sterne des Wintersechsecks zu sehen, einen letzten Blick auf Jupiter zu machen und für eine Tour durch die Sterne und die Sternhaufen der Wintermilchstrasse in den Sternbildern Fuhrmann, Stier und Krebs.

Eine Sternwanderung von Großmugl zum Leeberg

Sa., 27. April 19h30: „Abschied von Wintersechseck und Wintermilchstraße“   [Sonnenuntergang vor Ort etwa 20:04]

19h30: Aufbruch von der Station 1 des Sternenweges

19h44: Sonnenuntergang auf dem Weg zur Glühwürmchenwiese

20h10: Sirius, der hellste Stern des Himmels taucht auf – der erste Stern des Wintersechsecks

20h17: Arktur taucht auf – Ankündiger der Sommersterne

20h18: Kapella im Fuhrmann und Gasplanet Jupiter tauchen auf

20h19: Prokyon der Vierte des Sechsecks

20h23: Beteigeuze taucht auf

20h25: Pollux macht das Wintersechseck vollständig.

20h28: Sommerstern Wega taucht auf

20h41: Rigel macht das Wintersechseck vollständig – für nurmehr 11 Minuten, es ist das letzte Mal in diesem Jahr

21h: Auf der Suche nach den Sternhaufen

21h42: Milchstrasse erkennbar

Zum Wetter siehe auch: Kuffner-Sternwarte.at

Wetteraussichten (Stand 27. 4., 12h): Sehr wahrscheinlich wolkenlos, 15°C, trocken, Wind SO 6 m/s  (GW)

Treffpunkt: erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstraße 46
Route: Sternenweg (aktuelle Version 2)

Informationen und Tipps:

Anreise mit dem Sammeltaxi: ISTmobil ist ein regionales Sammeltaxi, mit dem Sie bequem und günstig vom Bahnhof Stockerau nach Großmugl kommen und auch wieder zurück. Einfach 0123 500 44 11 anrufen und Ihr Taxi steht bereit. Näheres unter http://istmobil.at/

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

Sternwanderungen 2024

18. März 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Sternwanderungen 2024


… in der Sternlichtoase Großmugl

Beginn: Dreißig Minuten vor Sonnenuntergang (außer bei Sternschnuppen)

Treffpunkt: Erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstrasse 64
Route Sternenweg (Vs 2)

  1. Sa., 27. April, 19h30: Abschied vom Wintersechseck  mit Orion, Hunden, Zwillingen, Fuhrmann und Stier.
  2. Sa., 4. Mai, 19h30: Das Verschwinden von Sirius und Aldebaran
  3. Sa., 15. Juni, 20h45: Die Nacht der fliegenden Sterne – Glühwürmchen und Milchstraße
    … bis „Glühwürmchenwiese“ (nahe Station 3 des Sternenweges)
    Wiederholung falls Glühwürmchenflug verspätet.
  4. Fr., 5. Juli: Eine Sommernacht der Sterne mit Erde in Sonnenferne
  5. Fr., 9. August: Das Aufgehen der Milchstraße mit  Sternschnuppenauftakt
  6. Sa., 6. September: Die Spätsommernacht der Galaxien zur Saturnopposition
  7. Sa., 5. Oktober: Die Herbstnacht der Galaxien – mit Mond und Venus

Sternwanderungen 2024

18. März 2024

Events

Kommentare deaktiviert für Sternwanderungen 2024


… in der Sternlichtoase Großmugl

Vorläufiger Entwurf – 2024-03-18

Beginn: Dreißig Minuten vor Sonnenuntergang

Treffpunkt: Erste Station Sternenweg, Großmugl, Hauptstrasse 64
Route Sternenweg (Vs 2)

  1. Sa., 27. April: Abschied vom Wintersechseck
  2. Sa., 4. Mai: Das Verschwinden von Sirius und Aldebaran
  3. Sa., 15. Juni: Die Nacht der fliegenden Sterne – Glühwürmchen und Milchstraße
    … bis „Glühwürmchenwiese“ (nahe Station 3 des Sternenweges)
    Wiederholung falls Glühwürmchenflug verspätet.
  4. Fr., 5. Juli: Sommernacht der Sterne mit Erde in Sonnenferne
  5. Fr., 9. August: Das Aufgehen der Milchstraße und der  Sternschnuppenauftakt
  6. Sa., 6. September: Die Spätsommernacht der Galaxien zur Saturnopposition
  7. Sa., 5. Oktober: Die Herbstnacht der Galaxien – mit Mond und Venus

Samstag, 14. Okt. Herbstnacht der Galaxien

18. September 2023

Events

Kommentare deaktiviert für Samstag, 14. Okt. Herbstnacht der Galaxien


Eine Sternwanderung des Vereins Kuffner-Sternwarte von Großmugl zur Leebergwiese mit Günther Wuchterl

Wettersituation, Stand 14.Okt. 11h45: Schlechte Aussichten. Dichte Bewölkung wird die Beobachtung von Himmelskörpern unmöglich machen. Der erwartete Durchzug einer Kaltfront in der Nacht bringt, nach den aktuellen Prognosen, Regen ab zwanzig Uhr.

Das Herbstquadrat steht schon hoch am Himmel und bringt unsere Nachbargalaxien in der Andromeda und im Dreieck in eine gute Beobachtungsposition. Bei gutem Wetter sind sie mit freiem Auge zu sehen. Mit der Milchstraße, die noch immer hoch am Himmel steht sind drei Galaxien das Leitmotiv des Abends.

Treffpunkt: Station 1 des Sternenweges in Großmugl (ca 100 m nördlich der Busstation vor dem ehemaligen Gasthaus Schillinger).

18h20: Aufbruch von der Station 1 des Sternenweges

18h35: Sonnenuntergang auf dem Weg zur Glühwürmchenwiese

19h18: Sterne sichtbar

19h28: Mondaufgang

19h54: Milchstraße erkennbar

Programm demnächst.

Zum Wetter siehe auch: Kuffner-Sternwarte.at

Informationen und Tipps:

Tipp zum Mitnehmen: Viel Wasser, Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas, Snacks

Anreise mit dem Sammeltaxi: ISTmobil ist ein regionales Sammeltaxi, mit dem Sie bequem und günstig vom Bahnhof Stockerau nach Großmugl kommen und auch wieder zurück. Einfach 0123 500 44 11 anrufen und Ihr Taxi steht bereit. Näheres unter http://istmobil.at/

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Kurzfristige Änderungen und aktuelle Informationen zum Wetter bei Facebook:
https://de-de.facebook.com/KuffnerSternwarte/

 

Samstag, 16. September, 18h45: Die Spätsommernacht der Milchstraße

5. September 2023

Events

Kommentare deaktiviert für Samstag, 16. September, 18h45: Die Spätsommernacht der Milchstraße


Eine Sternwanderung des Vereins Kuffner-Sternwarte von Großmugl zur Leebergwiese mit Günther Wuchterl und Niels Walter

Treffpunkt 18h45 bei der Station 1 des Sternenweges, Großmugl, Hauptstraße 461

Wetteraussichten (von Samstag, 10h): Es sieht weiter nach perfekten Bedingungen aus. Die Wolken des Nachmittags sollen am Abend weg sein. Danach wolkenlos bis Mitternacht. Abnehmender leichter Wind und Mitternachtstemperaturen um 18°C.

Knapp vor der Tag- und Nachtgleiche, am 23. September2 2023, geht die Sonne fast genau im Westen unter. In der raschen Dämmerung, in der Nähe des Herbst-Äquinoktiums wird bei gutem Wetter der nur eineinhalb Tage alte Mond vielleicht erkennbar. Eine Chance die elegante Sichel des Neulichtes selbst zu beobachten.

Sobald es dunkel ist steht die Milchstraße im Zenit und wölbt sich von Horizont zu Horizont.

Ringplanet Saturn steht bereits bei Sonnenuntergang, knapp nach seiner Oppostion, über dem Horizont. Früh in der Nacht geht Jupiter auf. Dann sind die beiden größten Planeten des Sonnensystems am Himmel sichtbar.

Die Galaxien in der Andromeda und im Dreieck gewinnen rasch an Höhe. Bei guten Bedingungen ist das Licht des großen Andromedanebels, unserer Schwestergalaxie schon mit freiem Auge zu erkennen – es benötigt zwei Millionen Jahre um uns zu erreichen. Eine Vorschau auf den Blick zu unseren Nachtbargalaxien, die dann im Oktober, bei der letzten Sternwanderung des Jahres, optimal zu beobachten sein werden.

Vorläufiges Programm

18h50: Aufbruch von der Station 1 des Sternenweges

18h58: Sonnenuntergang auf dem Weg zur Glühwürmchenwiese

19:05: Der rote Riese Arktur, der dritthellste Stern des Himmels, der Bärenhüter, taucht auf

19h10: Wega taucht auf

19h20: Ein Blick auf das Neulicht des Mondes

19h30: Ein letzter Blick auf Mars (mit Fernglas oder Operngucker

19h48: Sterne werden sichtbar

20h30: Milchstraße wird erkennbar

20:42: Firmament deutlich – „tiefe“ Milchstraße

21:09: Gasplanet Jupiter geht auf

Von der Leebergwiese: Azimut 69 (ONO), links neben Silo

21:20 Siebengestirn der Plejaden geht auf (15° N-lich von Jupiter)

21:38: Andromeda Galaxie 35° über dem Horizont

21:55: Milchstraße und Deneb im Zenit

22:03: Alcyone in den Plejaden möglicherweise sichtbar3

22:09: Dreiecksgalaxie 35° über dem Horizont

23:32: Ringplanet Saturn kulminiert (größte Höhe)

Offenes Ende

Zeitübersicht zur Sichtbarkeit der Milchstraße und weiteren astronomischer Phänomenen für den aktuellen und die kommenden Monate im Nachtkalender für Großmugl.

Zum Wetter siehe auch: Kuffner-Sternwarte.at –> Sternwetter

Informationen und Tipps:

Tipp zum Mitnehmen: Viel Wasser, Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas, Snacks

Anreise mit dem Sammeltaxi: ISTmobil ist ein regionales Sammeltaxi, mit dem Sie bequem und günstig vom Bahnhof Stockerau nach Großmugl kommen und auch wieder zurück. Einfach 0123 500 44 11 anrufen und Ihr Taxi steht bereit. Näheres unter http://istmobil.at/

Anreise mit dem Auto: Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort Großmugl.

Kurzfristige Änderungen und aktuelle Informationen zum Wetter bei Facebook:
https://de-de.facebook.com/KuffnerSternwarte/

Fußnoten:

  1. 50 m nördlich der Bushaltestelle Großmugl Hauptstraße ↩︎
  2. Nach IMCCE am 23. September um 8h50; 2023-09-23T06:50:00 (Weltzeit) ↩︎
  3. Stellarium , A_v 0,27, LV 3 ↩︎