Kategorie: Events


Sommernächte der Sternschnuppen


Sternenspaziergänge mit Dr. Günther Wuchterl

Do. 10. bis So. 13. August, jeweils ab 21 Uhr
Treffpunkt: Leeberg-Wiese, Großmugl

2017 ist ein gutes Jahr für die Perseiden. Die Sternschnuppen werden von 17. Juli bis 24. August erwartet. Das Maximum ihres Stromes fällt heuer um den abnehmenden Halbmond. Der geht um das Maximum vor Mitternacht auf und ist den Rest der Nacht sichtbar. Die beste Zeit für Beobachtungen fällt daher diesmal in die erste Nachthälfte. In der zweiten Nachthälfte besteht die Chance auf mehr Sternschnuppen von denen allerdings wegen des Mondlichts nur die helleren sichtbar sein werden.

 

vorläufiges Programm:

Die Planeten Jupiter und Saturn dominieren den Abendhimmel

Helle Sterne: Arktur, Wega, Deneb, Altair, Antares

Sternbilder: Jungfrau, Waage, Skorpion, Schlangenträger, Schütze, Schwan, Leier, Wagen, Adler, Delphin …

Erklärung bedrohter Sternbilder: Fohlen, Giraffe, Eidechse

Kleine Sternwanderung nach Gestirnen

Milchstraße von 21:30 bis Mondaufgang

Iridium-Blitze – helles, wenige Sekunden dauerndes Aufleuchten

Überflug der Internationalen Raumstation ISS am 11. August

Mondaufgang (MESZ)

Do., 10. August: 21:43
Fr., 11. August: 22:10
Sa., 12. August: 22:38
So., 13. August: 23:07

Mehr zum Programm ab Ende Juli unter
http://kuffner-sternwarte.at/2017/Perseiden_2017.php

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach zum Treffpunkt auf der Sternenwiese beim Leeberg kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anreise mit dem Sammeltaxi:
ISTmobil ist ein regionales Sammeltaxi, mit dem Sie bequem und günstig vom Bahnhof Stockerau nach Großmugl kommen und auch wieder zurück. Einfach 0123 500 44 11 anrufen und Ihr Taxi steht bereit. Näheres unter http://istmobil.at/

Anreise mit dem Auto:
Parken Sie bitte Ihr Auto im Ort und wandern Sie über die Feldwege zum Beobachtungsplatz.

ACHTUNG! Zugang ausschließlich über die öffentlichen Wege. Keine Zufahrt direkt zum Beobachtungsplatz möglich. Parkmöglichkeit nur im Ort Großmugl

Tipp zum Mitnehmen: Feste Schuhe, Picknickdecken, Taschenlampe (Rotlicht), warme Jacke, Fernglas

 

Nähere Information und aktuelle Informationen zu Wetter auf:
http://kuffner-sternwarte.at/2017/Perseiden_2017.php und
https://de-de.facebook.com/ KuffnerSternwarte/

 

Die Sommernacht der Sterne


Sternenspaziergang mit Dr. Günther Wuchterl

am Samstag, 9. Juli 2016 um 20:00 Uhr

 

Treffpunkt: Parkplatz vom Gasthaus Schillinger in Großmugl
bei der ersten Station des Sternenweges

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.
Tipp zum Mitnehmen: Warme Kleidung, rote Taschenlampe, Fernglas.

Nähere Information und aktuelle Informationen zu Wetter auf http://Kuffner-Sternwarte.at
und https://www.facebook.com/KuffnerSternwarte

Die Nacht der Fliegenden Sterne


Glühwürmchen und Planeten
Sternenspaziergang mit Dr. Günther Wuchterl

am Samstag, 25. Juni 2016 um 21:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz vom Gasthaus Schillinger in Großmugl
bei der ersten Station des Sternenweges

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.
Tipp zum Mitnehmen: Warme Kleidung, rote Taschenlampe, Fernglas.

Nähere Information und aktuelle Informationen zu Wetter auf

http://Kuffner-Sternwarte.at
und https://www.facebook.com/KuffnerSternwarte

Im Licht von Mond und Mars


Sternenspaziergang mit Dr. Günther Wuchterl

am Samstag, 21. Mai 2016 um 20:00 Uhr

 

Treffpunkt: Parkplatz vom Gasthaus Schillinger in Großmugl
bei der ersten Station des Sternenweges

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich.
Tipp zum Mitnehmen: Warme Kleidung, rote Taschenlampe, Fernglas.

Nähere Information und aktuelle Informationen zu Wetter auf

http://Kuffner-Sternwarte.at
und https://www.facebook.com/KuffnerSternwarte

2. Großmugler Sternenfest


Leider mussten wir auf Grund des verregneten Wetters das Fest absagen. Alle meteorologischen Prognosen, die wir die ganze Woche über vor dem geplanten Fest erhalten haben, waren noch durchwegs positiv. Selbst am Nachmittag des 30. Julis waren wir uns noch nicht sicher, ob es nun stattfinden kann oder nicht. Um 19 war es zwar noch trocken aber völlig bewölkt. Und als es gegen 20 Uhr zu regnen begann, war an ein Fest nicht mehr zu denken.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die im Vorfeld zugesagt haben zu kommen. Speziell an all die Besitzer von Teleskopen, ohne die das Fest nur halb so interessant wäre. Trotz des schlechten Wetters waren aber rund 80 Personen vor Ort und bei diesen möchten wir uns auf diesem Weg besonders herzlich bedanken, dass sie trotz des Windes und des Regens gerne mit uns gefeiert hätten.

2012 planen wir natürlich wieder ein Sternenfest. Wir hoffen, dass uns auch dann die Presse wieder so tatkräftig unterstützen wird. Unser Sternenfest wurde heuer in fast allen großen Printmedien angekündigt und es wäre wohl, wenn das Wetter mitgespielt hätte, eine besonders große Menschenschar geworden, die diesen Abend zu einen unvergesslichen gemacht hätten.